Sportschule Ginkgo

Training

„Gesundheit ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Gesundheit."
Arthur Schopenhauer

Sie finden die Sportschule Ginkgo im Mindener Stadtteil Meissen in der alten Grundschule.
Zur Anfahrt

Wie kommt eine Sportschule auf den Namen „wirklich Ginkgo“?

Der Ginkgo gilt als der Baum des Lebens. Er symbolisiert langes und gesundes Leben. Ginkgo – Extrakte werden auch in der Medizin, z. B. in Medikamenten, verwendet. Seine Geschichte reicht ca. 250 Millionen Jahre zurück. In der heutigen Zeit liegt sein natürliches Verbreitungsgebiet in einem kleinen Areal in China. Er nimmt in der Pflanzenwelt eine Sonderstellung ein, da er weder zu den Nadelgehölzen noch zu den bedecktsamigen Blütenpflanzen gehört. Sein Blatt ist zweigeteilt / gespalten. Der Baum ist sehr robust und widerstandsfähig.

Erst 100 Millionen Jahre später kamen die ersten Laubbäume auf. Zu dem erlebte und überlebte der Ginkgo die Entwicklung der Saurier und der Mammuts. In Japan Hiroshima ist ein Ginkgo, der eigentlich wie alles nach dem Abwurf der Atombombe zerstört war, wieder neu ausgetrieben und gilt heute als Symbol für Frieden und Widerstandskraft.

Das Blatt vom Ginkgo erinnert mich, ebenso wie das Gedicht von Goethe, an das Taiji (Yin/Yang) Symbol. Die beiden Blatthälften sind unterschiedlich groß und ausgeprägt. Bei uns sind Yin und Yang auch sehr unterschiedlich ausgeprägt. Dadurch finde ich einen Vergleich und somit ein Ginkgoblatt als schönes und lebendiges Symbol.

Die Farben grün und gelb in dem Logo symbolisieren auch die Gegensätze Frühjahr und Herbst eines Ginkgos. Frühjahr und Herbst sind Zeiten des Wechsels / Wandels (energetischer Wechsel), Verbunden mit viel Bewegung, mit Umkehrung und Entstehung von Neuem.